Marker

Über uns

Liebe Grüße aus dem schönen Frankenländle!

Wir vertreiben die bei uns angepflanzten Aroniabeeren und die daraus entstehenden Bio-Produkte direkt an bewusst lebende Menschen wie Du, die großen Wert auf gesunde, nachhaltig erzeugte Lebensmittel legen.

 

Was verkörpert unsere Marke FrankenAronia?

✓ Eigener Bio-Anbau in Franken, Made in Germany

✓ Bio-Zertifizierung DE-ÖKO-37 Deutsche Landwirtschaft

✓ Handverlesene Ernte

✓ Produkte ohne jegliche Zusatzstoffe

✓ Schneller Versand (3-5 Werktage) innerhalb Deutschland und nach Österreich

✓ Kostenloser Versand ab einer Bestellung von 60 EUR

✓ 60 Tage Geld-zurück-Garantie

✓ Familienbetrieb seit 1906

Nachhaltige Landwirtschaft ist unser A und O

Mein Name ist Roland Dömling und ich leite einen kleinen Familienbetrieb. Ich habe mein ganzes Leben auf den heimischen Feldern verbracht. Nichts fasziniert mich mehr als die Natur und ihre wunderbaren Geschenke.

Seit über 40 Jahren sind wir anerkannter Saatgutvermehrungsbetrieb für Getreide. Seit 2013 vermehren wir auch Blumen- und Wildkräutersamen. Des weiteren, haben wir uns auf Zuckerrüben spezialisiert. Hierbei arbeiten wir als Mitglied eng mit der LMZ Zeil West eG zusammen. Nicht zuletzt, da uns Nachhaltigkeit besonders stark am Herzen liegt, wirtschaftet unser Betrieb seit 1988 bodenschonend und wassersparend ohne Pflug und mit Zwischenfrüchten.

Ein großes Herz für Spezialitäten

Vor ein paar Jahren besuchte ich zum ersten Mal Peru und ich war von diesem Land, den tollen Menschen und deren äußerst interessanten Kultur sofort fasziniert. Auf meiner 6-wöchigen Reise durch das innere des Landes, hatte ich die Gelegenheit mehrere Gespräche mit Ureinwohnern und peruanischen Landwirten zu führen.

Dabei erfuhr ich was hier alles an Heilpflanzen und Heilkräuter angebaut wird und welche Heilkräfte die einzelnen Pflanzen haben. Sie boten mir unterschiedliche hochwertige, heilende Tees und Kräuter zum probieren an, die seit Generationen von Medizinmännern und Kräuterfrauen zur Linderung von Beschwerden und Krankheiten in Peru, Bolivien und Paraguay verwendet werden.

Da ich mich schon immer für exotische Pflanzen interessiere und die auch bei mir auf meinen Feldern wachsen könnten, war mein Interesse geweckt um mich näher mit Heilpflanzen zu beschäftigen. Bei dieser Reise konnte ich leider keine Heilpflanze aus Peru finden die zu meinen klimatischen Bedienungen so einfach passen könnte.

Meine Reise ging dann auch so langsam zu Ende und beim warten am Flughafen kam ich mit einem Amerikaner ins Gespräch. Es ging um alles mögliche und irgend wann auch um Landwirtschaft, Essen, Gesundheit und Heilmittel aus der Natur. Ich erzählte ihm was ich so erlebt hatte und das ich gerne Pflanzen anbauen möchte, die eine gewisse Heilkraft für Menschen haben und die auch bei mir wachsen würden.

An Zufälle glaube ich ja nicht und das ich genau da einen Menschen treffe der mir eine Pflanze vorstellt die er schon lange kannte und ihren Ursprung in Nord-Amerika hat ist schon magisch; genauso wie meine ganze Reise.

Er berichtete mir von einer Pflanze mit dem Namen Aronia die seine Vorfahren schon für die Gesundheit auf den Speiseplan hatten. Ein Strauch mit dunklen, herbsüßen Beeren den die Indianer schon als Vitamin und Heilpflanze kannten. Die könnte auch bei mir wachsen und ist in den USA gerade noch ein Geheimtipp. Er selbst trinkt den Saft regelmäßig, um sein Immunsystem zu stärken.

Er berichtete mir noch von dem dunkelroten und leicht herbsüßen Aroniasaft, der nicht nur besonders erfrischend, sondern gleichzeitig auch etwas magisches verkörperte.

Da er Indianerblut in sich trägt, erzählte er mir ihre Geschichten über den Ursprung der Aroniabeeren, wie seine Ahnen diese Superbeere sehr gezielt einsetzten, um ihr Immunsystem zu stärken und die bösen "Krankheitsgeister" fern zu halten.

Die ganze Reise war magisch bis zum letzten Augenblick.

Zu Hause angekommen habe ich mich direkt noch tiefer mit der Aroniabeere beschäftigt und eine Plantage angelegt.

Warum entschied ich mich für Aronia?

Aroniabeeren sind absolute Superfrüchte. Sie haben einen hohen Gehalt an Antioxidantien, d.h. sie enthalten zellschützende Wirkstoffe, die freie Radikale im Körper neutralisieren. Ein Zuviel an freien Radikalen führt zu einer Oxidation von Eiweiß und Fetten und in Folge zu einer beschleunigten Alterung der Zellstrukturen.

Aroniabeeren beinhalten folgende gesundheitsfördernde Inhaltsstoffe: 

  • Vitamine A, C, E, K sowie die komplette Gruppe der B-Vitamine
  • Mineralien und Spurenelemente: Kalzium, Magnesium, Kalium, Zink und Eisen
  • Folsäure
  • Polyphenole mit den Hauptvertretern Flavonoide und Anthocyane

In einer medizinischen Studie aus dem Jahr 2004 wurde die Wirkung von drei Fruchtextrakten aus Blaubeeren, blauen Trauben und Aronia auf Dickdarmkrebszellen untersucht. Hierbei wurde die Reaktion sowohl der betroffenen Krebszellen als auch die der gesunden Darmzellen über einen Zeitraum von 72 Stunden gemessen.

Die Studie ergab, dass

  • Alle drei Extrakte das Wachstum der Krebszellen hemmten.
  • Der Aronia-Extrakt zeigte allerdings die stärkste Wirkung.
  • Mit dem Aronia-Extrakt konnte das Zellwachstum bereits nach 48 Stunden um 50% reduziert werden!

Auch im Bezug auf die Hemmung der Zellteilung der Krebszellen zeigte Aronia die grösste Wirkung. Das Wachstum der gesunden Darmzellen wurde innerhalb der gesamten 72 Stunden hingegen kaum beeinflusst.

Quelle:

Zhao C., Giusti MM., Malik M., Moyer MP., Magnuson BA.: "Effects of commercial anthocyanin-rich extracts on colonic cancer and nontumorigenic colonic cell growth", erschienen in Journal of Agricultural and Food Chemistry,, 2004 Oct 6; 52(20): 6122-8. Veröffentlicht in PubMed.

Fakten sprechen lauter als Worte: Aroniabeeren sind krebshemmend und hocheffektiv gegen Herz-Kreislauferkrankungen

Ich lege großen Wert auf medizinische und wissenschaftlich, relevante Studien. Je mehr ich über das Thema "Aronia" recherchierte, umso überzeugter wurde ich von der Power dieser Superfrucht.

Weitere Studien zeigen ein enormes Heilpotenzial der Aroniabeeren:

  • Schützt das Erbgut, das Herz-Kreislaufsystem, den Magen und die Leber.
  • Stärkt das Immunsystem, schützt vor radioaktiven Strahlen und vor den negativen Auswirkungen von Zytostatika (für Krebspatienten die sich für die Chemo entschieden haben)
  • Wirkt antidiabetisch, etzündungshemmend, antibakteriell und antiviral.
  • Reduziert die Tumorbildung (Aronia-Extrakt hemmt die Aktivität des COX 2-Enzyms).
  • Der Extrakt aktiviert das Eiweiss CEACAM1, das die Tumorbildung unterdrückt.

Quellen:

Derzeit gibt es 407 medizinische Studien zu Aronia, die auf der Webseite des US National Library of Medicine veröffentlicht wurden. Die oben aufgeführten Ergebnisse stammen alle aus diesen Studien. Hier geht's zu der dazugehörigen Studien auf PubMed.